NominationNominationIn unseren Shops erhältlich.

Nomination


Nomination - Tradition und die richtige Idee

Die Geschichte von Nomination beginnt in den 80er Jahren in der Toskana in der Kleinstadt Sesto Fiorentino bei Florenz. Hier hatte Paolo Gensini den Einfall, ein Schmuckstück zu kreieren, das für jedermann erschwinglich sein und zudem die Persönlichkeit des Trägers zum Ausdruck zu bringen sollte.

Ausdruck verleihen durch Schmuck von Nomination

Diese Idee gepaart mit der Florentiner Goldschmiedetradition ließ dieses Composable entstehen: Ein zusammensetzbares Armband, dessen durch einen Federmechanismus verbundene Module mit goldenen Buchstaben verziert sind. So ließen sich Wörter je nach belieben gestalten: Der eigene Name oder der des Liebsten, ein starkes Wort wie Hoffnung oder Glaube oder ein Wort als Symbol für eine gemeinsam durchstandene Erfahrung. Für damalige Zeiten eine Neuerung war das Material Edelstahl, welches die Gestaltung kostbarer Schmuck-Accessoires zu erschwinglichen Preisen ermöglichte.

Nomination Diese Schmuckkreation ist sehr schnell das Markenzeichen des Unternehmens Nomination geworden (lateinisch Namensgebung). Innerhalb kürzester Zeit gesellen sich zu den goldenen Buchstaben zahllose neue Modulvarianten mit über 2000 Symbolen und neuen Dekormaterialien wie Emaillierungen, Edelsteinen, Schmuck- und Farbsteinen sowie Diamanten. Dieses innovative Armband bildet die Grundlage der ikonographischen Designsprache von Nomination, mit der sich ganz private Botschaften übermitteln, die eigene Persönlichkeit ausdrücken und individuelle Vorlieben beschreiben lassen.